EU Verordnung: Leistungsbeschränkung der EU für Staubsauger

Im Juli 2013 erließ die EU die Verordnung (EU) Nr. 666/2013, die neue Richtlinien für Staubsauger enthält. Dabei geht es sowohl um die Reduzierung der Leistung als auch des Betriebsgeräusches und andere Kriterien. Was besagt die EU Verordnung? Laut dieser Verordnung dürfen alle neuen Staubsauger, die im Handel erhältlich sind, maximal eine Leistung von 1.600 Watt besitzen.

Ab dem 1. September 2017 tritt die zweite Stufe der Verordnung in Kraft, durch die diese Leistungsgrenze noch weiter, bis auf 900 Watt, gesenkt wird. Gleichzeitig darf ein Staubsauger nur ein Betriebsgeräusch von maximal 80 dB verursachen und muss mindestens 500 Betriebsstunden halten. Die Saugleistung auf Hartböden muss mindestens 98 Prozent und auf Teppichböden 75 Prozent betragen.

Für Staubsauger wurden seit 2014 Energielabel mit den Energieeffizienzklassen A bis G eingeführt, wie sie bereits seit einigen Jahren für Waschmaschinen, Kühlschränke und andere elektrische Haushaltsgeräte üblich sind.

Warum wurde die Verordnung erlassen?

Bodenstaubsauger älteres ModellDahinter stecken Gründe des Umweltschutzes. Zum einen soll durch den Einsatz von Staubsaugern mit schwächerer Leistung der Energieverbrauch und somit der Ausstoß von Kohlendioxid verringert werden. Zum anderen soll durch den Verkauf von Staubsaugern mit längerer Haltbarkeit die Menge des anfallenden Elektroschrotts reduziert werden.

Der Nutzen leiserer und effizienterer Geräte für den Verbraucher ist offensichtlich. Durch die Energielabel soll den Verbrauchern die Wahl eines sparsamen und effizienten Staubsaugers erleichtert werden.

Was bedeutet die EU Verordnung für die Verbraucher?

Viele Verbraucher befürchten, dass eine Reduzierung der Leistungsaufnahme automatisch auch eine geringere Saugleistung zur Folge hat. Das ist jedoch eine Annahme, die schon lange nicht mehr aktuell ist. Wie viel Leistung ein Staubsauger hat, gibt keinen Aufschluss über die Reinigungsleistung (auf die es eigentlich ankommt).

Ein moderner Staubsauger mit 850 Watt kann ebenso gut oder sogar noch besser mit Staub und Schmutz fertig werden als ein älteres Modell mit 1.800 oder gar 2.000 Watt. Wie effizient ein Staubsauger arbeitet, hängt von vielen Faktoren ab, darunter beispielsweise:

  • Filterung und Effizienz des Motors
  • Luftführung innerhalb des Geräts
  • Fähigkeit zur Staubaufnahme
  • Beschaffenheit der Staubsaugerdüse

Zusammenfassung und Fazit

Wie gut ein Staubsauger reinigt, hängt davon ab, wie gut die einzelnen Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Da sich die Technik ständig weiterentwickelt, werden neue Geräte immer effizienter und verbrauchen zugleich weniger Strom.

Diese Tendenz bestand schon vor dem Inkrafttreten der neue EU Verordnung und wird durch diese nur noch bestätigt. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: Staubsauger mit geringerer Leistung sind in der Regel auch deutlich leiser als solche mit starken Motoren. Letztendlich nützt die neue EU Verordnung sowohl der Umwelt als auch den Verbrauchern.

Das könnte Dich auch interessieren …